Wenn die größte Messe der Welt wieder ihre Pforten schließt, tickt eine ganze Branche anders. Hochinnovative und imposante Entwicklungen definierten völlig neue Maßstäbe in der Baubranche. Als Global-Player mit immenser Innovationskraft präsentierte mbk Maschinenbau GmbH aus Kisslegg zukunftsfähige Entwicklungen. Schwerpunkte dabei waren die Themen Automatisierung und Individualisierung.

 In diesem Jahr brach die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte alle Rekorde – es war das beste Ergebnis in ihrer 65jährigen Geschichte. Auf einer Fläche von 614.000 qm zeigten über 3.700 Aussteller aus rund 60 Ländern über 620.000 Besuchern ihre Innovationen. mbk, einer der führenden Hersteller von Schweißmaschinen und Anlagen für Bewehrungslösungen im Bereich der Bau- und Betonfertigteilindustrie, ist neben dem Bau von Standard- und Sondermaschinen, ausgereiften Service-Dienstleistungen und professionellem After-Sales-Service vor allem auch als Systemlösungspartner mit hohem Individualisierungsgrad bekannt. Die Realisation kundenspezifischer Anforderungen nimmt im Unternehmensalltag von mbk einen bedeutenden Stellenwert ein.

Automatisierungslösungen waren ebenfalls ein zentrales Thema, welches auf dem Stand von mbk einem großen Fachpublikum eingehend erläutert wurde. Beeindruckend zeigte mbk damit Wege auf, Produktionsprozesse nachhaltig positiv zu beeinflussen. Mit diesen zukunftsorientierten Entwicklungen gibt mbk Unternehmen die Möglichkeit an die Hand, Wettbewerbsvorteile auszubauen und Marktanteile zu erhöhen.

Eines der vielen modernen Maschinenkonzepte ist die vollautomatische Mattenschweißmaschine MSM-M, mit welcher CAD-basierte Bewehrungsmatten für die Herstellung von Betonfertigteilen wie Massivwand, Sandwichwand, Doppelwand und Elementdecke gefertigt werden können. Sogar Aussparungen für Fenster- und Türöffnungen sind bei dieser vollautomatischen Fertigung möglich.
Das Anlagensystem MSM-M begeisterte ein breites Publikum mit seiner kompakten Bauweise und dem enormen Individualisierungsgrad entsprechend spezifischer Kundenwünsche, welche durch die Modularität des Systems erfüllt werden können. Die problemlosen Systemerweiterungen, welche auch nachträglich möglich sind sowie ein großes Zubehörprogramm ergänzen die Automatisierung sinnvoll.

Ebenso wurden für die Korbschweißmaschinen der Typen BSM und BSM-ROR zielführende Automatisierungslösungen gezeigt – von einfachem Automatisierungszubehör bis hin zu vollautomatischen Fertigungslinie mit Pufferlösung und Übergabe der Bewehrung an die Rohrmaschine.

Die Besucher zeigten sich überwältigt von dem großen Produktportfolio des Kisslegger Unternehmens: Von Mattenschweißmaschinen für unterschiedlichste Anforderungsprofile über Gitterträgerschweißmaschinen, Einfach- und Mehrfach-Drahtricht- und Schneideanlagen, Korbschweißmaschinen für unterschiedlichste Anwendungen und moderne Automatisierungslösungen punktete mbk auch mit seinem kundenorientierten After-Sales-Service und intelligenten Retrofit-Gedanken. Das große Zubehör-Programm rundet das Produktportfolio ab.

Neben Kompetenz und Innovationskraft war es nicht zuletzt die Philosophie, mit welcher mbk die Besucher für sich einnehmen konnte. Bei allen Entwicklungen berücksichtigt mbk die ganz individuelle Kundensituation und hat den Aspekt der Wirtschaftlichkeit im Blick. Das bedeutet, dass Zusatzkosten von vornherein vermieden oder im Bedarfsfall so gering wie möglich gehalten werden. Auch fallen keine Mehrkosten für bauliche Maßnahmen an, da bei nahezu allen Baureihen ein Fundament nicht nötig ist.

mbk – das bedeutet Kompetenz, Transparenz, Empathie und bedingungslose Kundenorientierung. Dass diesen Werten in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr Bedeutung beigemessen wird, das zeigte sich auf dieser bauma auf dem Stand von mbk ganz deutlich. Überwältigend groß war die Besucherfrequenz und das echte Interesse – und dementsprechend hoch ist auch die Angebotsnachfrage. Das ist eindeutiges Indiz, dass mbk sich auf dem richtigen Weg bewegt. Einem Weg, auf dem allen bewusst ist, dass hinter jedem Kunden eines steht – ein Mensch mit ganz individuellen Vorstellungen.

Es war die erfolgreichste bauma aller Zeiten. Und wenn diese excellente Businessplattform im April 2022 wieder ihre Pforten öffnet, dürfen wir gespannt sein, welche Tendenz dann den diesjährigen Megatrend ‚Digitalisierung’ ablöst.